Sirmione ist eine italienische Ortschaft am Südufer des Gardasees. Das historische Zentrum der Ortschaft liegt auf einer Halbinsel, die in den See hineinragt. Sirmione gehört zur Provinz Brescia in der italienischen Region Lombardei.

Sirmione gilt als der romantischste Ort am Gardasee.

Der Landzipfel auf dem Sirmione liegt, hat die Form eines Dreiecks mit der größten Seitenlänge von 1250 m und einer Breite von 750 m und besteht aus drei Hügeln: „Cortine“, „San Pietro in Mavino“ und den „Grotten des Catull“. Vom östlichen Ufer der Halbinsel hat man einen wunderbaren Blick über das Ostufer des unteren Gardasees, mit Bardolino und Lazise.

Das Klima in Sirmione ist mild, wie überall am Gardasee, nicht zuletzt auch durch eine in unmittelbarer Nähe von Sirmione im Gardasee entspringende Thermalquelle, deren Wasser reich an Schwefel, Brom und Iod ist. Die Sommer am Gardasee sind warm, aber nicht zu heiß, und die Winter sind mild mit wenig Regen.

Die Altstadt von Sirmione
Die Altstadt von Sirmione

Unterkünfte finden